Innovationsworkshop - ein voller Erfolg

Bereits zum zweiten Mal nach 2019 haben uns verschiedene Kunden bei der Weiterentwicklung von UKA Solutions unterstützt. Während zwei Workshop-Tagen haben wir gemeinsam neue Ideen aufgenommen, Umsetzungsideen diskutiert und geprüft sowie neue Lösungsideen erarbeitet.

Am 26. Oktober und 2. November 2020 durften wir zehn UKA-Nutzerinnen und -Nutzer in der MFO Denkwerkstatt in Oerlikon zum UKA Solutions-Innovationsworkshop empfangen. Wie bereits letztes Jahr hatten sich Nutzerinnen und Nutzer aus den verschiedensten Branchen mit sehr vielseitigen Erfahrungen und unterschiedlichem UKA Solutions-Kenntnissen eingefunden. Von dieser Diversität leben die Workshops, weil in den Diskussionen verschiedenste Erfahrungen und Lösungsansätze eingebracht werden. Dadurch fördern wir die besten Ideen zur kundenzentrierten Weiterentwicklung unserer Software zu Tage. Unsere Kunden schätzen zudem den Austausch mit anderen HR-Spezialisten zu aktuellen Themen.

Wir starteten um 9 Uhr mit einer kurzen Vorstellungsrunde in den Tag. Aufgrund der aktuellen Situation natürlich unter Einhaltung des Hygienekonzepts. In der anschliessenden Brainstorming-Runde trugen wir viele Ideen und Gedanken rund um die Weiterentwicklung von UKA Solutions zusammen. Die Teilnehmenden nutzten zudem die Möglichkeit, Fragen und spezifische Themen auf dem dafür vorgesehenen «Parkplatz» zu platzieren. Dieser wird im Nachgang zum Workshop von uns abgearbeitet.

Anschliessend präsentierten wir den Teilnehmenden im Plenum die neuen Funktionalitäten unserer letzten UKA-Version (9.1.1) und der kommenden Version (9.2.0, Auslieferung an Pilotkunden ab April 2021). Mit der Version 9.2.0 dürfen Sie sich zum Beispiel auf die neue UKA-Benutzeroberfläche freuen: Weniger Klicks, moderner und noch intuitiver ist unser Motto. Weitere Optimierungen erwarten Sie bei der Abwicklung Ihrer EO- und MSE-Prozesse, zum Beispiel der elektronische Datenaustausch mit Ihrer Ausgleichskasse. Oder es unterstützt Sie ein neuer Report bei der Berechnung der Ferienkürzungen.

 

          Impression aus den Innovationsworkshops 2020

Mit der Präsentation der aktuellen Entwicklungsthemen wollten wir ein frühzeitiges Feedback zur programmierten Funktion erhalten, damit wir die verbleibenden sechs Monate bis zur Pilot-Auslieferung für gezielte Anpassungen im Sinne unserer Kunden nutzen können. Wir stellten Fragen wie «Was können wir verbessern?» oder «Was fehlt Ihnen?». Wir erhielten viel positives Feedback und einige Optimierungsideen, welche die Funktionen für Sie weiter verbessert haben.

Auch das Thema «Arztzeugnis-Kontrolle» stand auf dem Programm. Ein Thema, für welches kaum ein Unternehmen eine zufriedenstellende Lösung mit einem akzeptablen Aufwand-Nutzen-Verhältnis hat. Ein Thema, dessen Abwicklung sich von Unternehmen zu Unternehmen so stark unterscheidet, dass es keine Universal-Lösung gibt. Deshalb nähern wir uns dem Thema nun schrittweise an und setzen nach und nach die Optimierungsvorschläge unserer Kunden um. Davon haben wir im Rahmen des Workshops wieder einige erhalten.

Um 17 Uhr schlossen wir den intensiven Workshop-Tag ab. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Teilnehmenden für die Zeit, die Ideen und das offene Feedback. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung der Workshops in diesem Jahr 2021.

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben, mehr Informationen zu den einzelnen Themen möchten oder Optimierungsideen haben, steht Ihnen Frau Saskia Studer (saskia.studer@hrm-systems.ch oder 052 269 17 34) sehr gerne zur Verfügung.

Telefon: +41 52 269 17 47

Montag bis Freitag:
08:00 – 12:00 Uhr
13:30 – 17:00 Uhr

info@hrm-systems.ch